zoom G*T GMT20200325 Constellation Model

zoom G*T GMT20200325 Constellation Model Öffentlich

admin

6 months
9 Ansichten
Want to watch this again later?
Sign in to add this video to a playlist. Login
Teile 0 0

Teile Video:

Kategorie:
Beschreibung:
Das Constellation Model - Leichtes Zusammenarbeiten verschiedener Organisationen zu einem wichtigen gemeinsamen Ziel
(Zoom, 25.03.2020)
Siegfried Vogel stellt vor

The Constellation Model of Collaborative Governance is a complexity-inspired framework designed to ‘hold’ collaborations within dynamic systems. Balancing chaos and order, energy and structure, the governance model supports multi-organization partnerships and networks within complex systems.

Siehe Constellation Model Landing Page für weitere Ressourcen, inkl. dem vorgestellten Paper
(Open Source!)
https://socialinnovation.org/constellation-governance-model/

Zoom Chat Protokoll
01:05:44 Martina Eisendle: Ja, ich nehme auf.
01:11:27 Lisa: ich klink mich aus, viele Erkenntnisse euch, viel Hirnschmalz und Herz beim weiterdenken. freu mich aufs Lesen der nächsten Schritte!
01:16:56 Martina Eisendle: Falls bei euch Fragen auftauchen, bitte hier in den Chat hineinstellen.
01:26:54 martinfischer: könnte man über das Modell ein Beispiel legen? zB. das mit den Kinder- Giftstoffen… wie das gelaufen ist…
01:27:15 Dragana Balinovic: Ein Gedanke: Die bestehenden Strukturen werden den derzeitigen Entwicklungen nicht mehr dienen können. Es muss uns bewusst sein, dass es wir Menschen sind, die diese Strukturen machen. Die Strukturen machen/gestalten wir von der Stufe unserer Entwicklungsebenen aus. Daher würde mich interessieren, aus der Zukunft gedacht, welche Entwicklungsschritte müssen die Menschen auf der persönlichen Ebene machen um dieses Neue auf der Ebene von Gesellschaft zu leben. Daraus können dann Strukturen entstehen die eine nachhaltige Umverteilung ermöglichen. Wie können uns bestehende Modelle dabei helfen?
01:50:27 Dragana Balinovic: info@draganabalinovic.com
02:04:47 Dragana Balinovic: Ein weiterer Gedanke: Wie stellen wir uns die Neue-Welt vor? Aus dieser Vision heraus das Jetzt gestalten. …
02:13:44 Dorothee Glöckle: muss aussteigen.... DANKE! Bin gespannt auf die nächsten Schritte. Freu mich!
02:18:04 Martina Eisendle: Stephanie: Wie groß gehen wir das an? Bin nicht sicher, was ich beitragen kann. Wo meine Fähigkeiten sind, ist noch schwer zu definieren.
02:21:15 Martina Eisendle: Martin: in Organisationen anwendbar. Denn wenn es einen Magnetic Attractor hat, können Abteilungen zusammenwirken. Ich finde es spannend. Ich habe Interesse, mehr zu lernen. Die ganze Welt neu zu denken? Doch ein gemeinsames Ziel - zB. Vereinsamung es anzuwenden finde ich spannend. Action inspired finde ich gut. Meine Erfahrung: trotz Gemeinsamen Zielen nicht gelungen.
02:22:57 Martina Eisendle: Martin F.: Cooles Modell. zB. EU: beim Klimaschutz könnte man den Bauern mit den Automobilindustrie zusammenbringen. Bin interessiert, dass wir weiterdenken. Attractor müssen wir angehen. Muss zu meinen Zielen passen. Danke
02:24:58 Martina Eisendle: Dragana: Es kann ein tool sein, das wir gemeinsam ein Gefäß haben aus dem wir gemeinsam agieren. Spannend wäre, dass wir um gemeinsamen Tun das neue schon gemeinsam leben. Ins Tun von dem wir reden, dass wir es tun! Ich bin gerne weiterhin dabei und bin gespannt was sich entwickeln darf.
02:27:30 Martina Eisendle: Martina: ich bin dabei, wenn wir bald den magnetischen Attraktor finden. Vision übereinanderlegen. Ins Handeln kommen.
02:28:25 Martina Eisendle: Sigi: zwei Dinge: Visionen sammeln und zusammenlegen als nächsten Schritt. Wenn wir den haben sollten wir rasch darüber reden, wie implementieren wir das ganze.
Du musst eingeloggt sein um Videos zu kommentieren

Kommentare:

Kommentar
Autoplay ended Autoplay